M Ö G L I C H K E I T


Die zweite Arbeitswoche in Zeiten von CoVit-19 ist vorüber. Zwei Wochen voller sozialer Distanzierung, Homeoffice und neuen Herausforderungen. Aber auch zwei Wochen in der das Leben bei vielen von uns langsamer verläuft, wenn nicht sogar bewusster. Man nimmt sich bewusst Zeit für einen kurzen Spaziergang, für Sport und Meditationen in den eigenen vier Wänden, bewusste Gedanken darüber was man als Nächstes tun möchte bzw. muss und vor allem an die wertvollen Mitmenschen welche uns derzeit begleiten.


Weltweit stehen wir vor einer Krise, die für uns, welche im Jahre 2020 leben noch nie da gewesen ist. Ich finde es spannend, dass das chinesische Zeichen von Krise sich aus zwei Zeichen zusammensetzt. Einmal das Zeichen für Gewalt und einem das Zeichen der Möglichkeit. Ja, wir sind durch dieses Virus mit Gewalt in die derzeitige Situation gebracht worden. Jedoch sehe und höre ich auch von vielen meiner Mitmenschen Möglichkeiten, die sich in Form von Ideen, Gedanken und Innovationen aus dieser Situation entwickeln.


Disspositioneller Optimismus ist mitunter ein Resilienzfaktor, welcher uns hilft unsere psychische Gesundheit in Balance zu halten. Schier und Carver (1985) bezeichnen diesen als generalisierte Erwartung, dass in der Zukunft gute Dinge passieren werden und negative Dinge nur bis zu einem geringen Maß. Hier gibt es diesen netten Vergleich zwischen Pessimisten und Optimisten, wer öfter in seinen Vorhersagen recht behält. Es hat sich gezeigt, dass beide gleich oder wenig oft recht haben. Jedoch, dass optimistische Menschen ein freudvolleres Leben führen.


Ich bekomme oft zu hören, dass diese Situation eine große Chance für die zukünftige Welt birgt. Denn jetzt können wir uns entscheiden, wie wir uns nach CoVit-19 Verhalten wollen. Wollen wir uns bei der Arbeit mit mehr Menschlichkeit begegnen, die Arbeit anderer nicht als Selbstverständlichkeit ansehen, sondern mit Wertschätzung. Jetzt haben wir Zeit bekommen, darüber nachzudenken wie wir unseren Arbeitsplatz und die Arbeitswelt in Zukunft gestalten wollen.


Ich freue mich auf einen Austausch dieser Gedanken!


Bleibt gesund und liebe Grüße


Anna

#aearbeitspsychologie #psychologie #möglichkeit #chance #arbeitswelt #zeitfürveränderung #herausforderung #optimismus


21 Ansichten

AE-Arbeitspsychologie     .   Anna Eiter, MSc   .   Tirol  

Tel. +43 664 92 78 688    .    anna@ae-arbeitspsychologie.com 

© 2018 by AE-Arbeitspsychologie