POSITIVE LEADERSHIP


Was macht eine gute Führungskraft aus? Welcher Führungsstil ist der Beste? Welche Eigenschaften sollte eine gute Führungskraft mitbringen? Diese Fragen sind in Zeiten des Fachkräftemangels überaus präsent und aktuell.


Es kann wohl gesagt werden, dass es keine „richtige“ bzw. „falsche“ Art von Führung gibt, welche sich Führungskräfte einmal aneignen können und diese dann ihre ganze Karriere über anwenden können. Das würde bedeuten, dass wir Menschen und alle Situationen immer gleich funktionieren. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Die Arbeitsrealität besteht aus komplexen vielfältigen sowie dynamischen Situationen. Die Handhabung von unvorhersehbaren Situationen, mit unkontrollierbaren Einflüssen, zeigen wie Stark eine Führungskraft wirklich ist. Denn sie beeinflussen Meinungen, Verhalten und die Gefühle anderer und aus Studien wissen wir, dass das Führungsverhalten große Auswirkungen auf die Fluktuation hat.


Jede Zeit bringt seine Führungsstile. Um ein paar der vielfältig definierten Führungsstile zu benennen: Führungsstile nach Lewin (Demokratisch, Autokratisch und Laissez-faire), aufgaben- oder mitarbeiterorientiert und Transaktionale Führung. Der aktuellste Führungsstil ist wohl die Transformationalen Führung. Bei dieser Führung liegt ein starker Fokus auf der Qualität der Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter*in. Das Hauptaugenmerk liegt dabei Mitarbeiter*innen zu motivieren, bestimme Ziele zu verfolgen und die eigene Leistung zu optimieren. Wichtige Bestandteile dieser Führung ist es andere zu inspirieren durch Kreativität, innovativen Geist, Glaubwürdigkeit und gemeinsamer Visionen.

Hierbei sind folgende Eigenschaften sehr wichtig:

· Ausgeprägte Moral

· Andere bevollmächtigen

· Zugehörigkeitsgefühl begünstigen

· Offenheit für neue Ideen

· Wachstum pflegen

Meiner Meinung nach ist es wie in vielen Bereichen des Lebens, ein ausgleichender Mix ist eine gute Lösung. Jedoch möchte ich noch das positive Leadership mit seinem Konstrukt der Menschlichkeit einbringen. Hier geht es besonders darum wie Führungskräfte mit sich selbst und mit anderen umgehen sowie das unternehmerische Handeln währenddessen. Ein Thema, über welches man unendlich viel schreiben könnte. Was ich jedoch hervorheben möchte, sind vor allem beim Umgang mit sich selbst die Themen der Eigenverantwortung, das Vertrauen in andere und auch ein gesundes Maß an Selbstvertrauen. Menschlichkeit anderen gegenüber wird durch Wertschätzung, Anerkennung und Respekt gezeigt sowie durch eine ehrliche und offene Kommunikation. Ganz nach dem nachhaltigen Gedanken des allgemeinen Wohles.


Ein paar meiner Gedanken zum Thema Führung, ich freu mich auf Eure Gedanken.


Liebe Grüße


Anna


#aearbeitspsychologie #psychologie #positive #leadership

17 Ansichten

AE-Arbeitspsychologie     .   Anna Eiter, MSc   .   Tirol  

Tel. +43 664 92 78 688    .    anna@ae-arbeitspsychologie.com 

© 2018 by AE-Arbeitspsychologie